Bilder der Kirche Walddorf

Patenschaft für einen Quadratmeter Kirchturm

Sicher haben Sie es bereits gesehen, dass wir den Walddorfer Kirchturm sanieren. Die leider nicht dauerhaft erfolgreichen Arbeiten von 2008 zwangen uns, dieses Großprojekt noch einmal anzugehen. Das Gerichtsgutachten und der daraus resultierende Vergleich mit den damals beteiligten Firmen gingen von einer notwendigen Teilsanierung aus, für die uns im vergangenen Jahr vom Regionalkirchenamt der Landeskirche mit deren finanzieller Unterstützung die Baugenehmigung erteilt wurde. Für die nun begonnenen Bauarbeiten konnten wir die regionale, kirchenbauerfahrene Firma Neuer beauftragen. Leider wurde nach Beendigung der geplanten Abbrucharbeiten auf der Westseite festgestellt, dass der Putz auf der Nord- und Südseite für eine grundhafte Reinigung nicht stabil genug ist, so dass auch diese beiden Seiten noch vollständig abgebrochen werden mussten.

Dass diese zusätzlichen Arbeiten auch die veranschlagten Kosten erheblich übersteigen, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Wir als Förderverein zur Erhaltung der Walddorfer Kirche haben im Vorstand darüber diskutiert, wie wir die Kirchgemeinde bei dieser schwierigen Aufgabe unterstützen können. So präsentieren wir hier den Aufruf: „Werden Sie Pate für die Sanierung eines Quadratmeters an der Südseite des Kirchturms“! Für eine Spende in Höhe von 50 € erhalten Sie darüber ein Urkunde und Sie können sich sogar noch das Quadrat aussuchen. So können Sie noch Ihren Kindern und Enkeln belegen, dass Sie sich für die Sanierung des Walddorfer Kirchturms verdient gemacht haben. Wir bitten Sie ganz herzlich, diesen Aufruf nicht unbeantwortet zu lassen und unseren Einsatz für die Wiederherstellung einer ansehnlichen Fassade zu unterstützen.

Ihre Spende nehmen wir als Förderverein gern über unser Konto bei der Volksbank Löbau-Zittau unter der  
IBAN:   DE20 8559 0100 4556 8299 05   oder auch in bar entgegen.

Besondere Wünsche für ein spezielles Quadrat können Sie uns gern persönlich oder schriftlich mitteilen. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Spendenbescheinigung.

In erwartungsvoller Vorfreude auf Ihre zahlreiche Unterstützung grüßt im Namen des Vorstandes des Fördervereins zur Erhaltung der Ev.-Luth. Kirche zu Walddorf e.V. herzlich Viola Streubel

Radwegekirche öffnet wieder ab Ostern

Von Ostersonntag an ist es wieder soweit: Die Radwegekirche öffnet trotz der Corona-Einschränkungen ihre Pforten zum Gebet für Wanderer, Sinnsucher, Kulturinteressierte:

dienstags bis samstags 10-12 und 14-16 Uhr
sonntags und feiertags 14-16 Uhr

Um dem Kontaktverbot gerecht zu werden, wird das diensthabendes Personal Abstand wahren. Im Eingangsbereich finden Sie eine Möglichkeit zur Händedesinfektion.

Die Kerzen am Altar sind angezündet, denn Gott ist da. Jesus Christus spricht von sich: „Ich bin das Licht der Welt.“ Unsere Kirchen bleiben besondere Ort, um zu Gott zu beten. Vorschläge für eine Andacht liegen für Sie aus.

Förderverein

zur Erhaltung der Ev.-Luth. Kirche zu Walddorf e.V.

Am 5. Oktober 2007 wurde der "Förderverein zur Erhaltung der Ev.-Luth. Kirche zu Walddorf e.V." gegründet und unterstützt die Kirchgemeinde seither bei der Durchführung baulicher Maßnahmen sowie durch die Organisation eines jährlichen Kulturprogramms. Außerdem organisiert der Verein die Öffnung der Kirche als Radwegekirche. Über neue Fördermitglieder freuen wir uns jederzeit! Besuchen Sie die Website des Fördervereins (www.walddorfer-kirchenverein.de).