Singestunde mit dem Ensemble Mandelzweig

Sonntag, 02.06., 19:00 Uhr, Kirche Neugersdorf

Das aus der Kirchgemeinde heraus frisch gegründete Neugersdorfer Ensemble Mandelzweig lädt ein zu einem besonderen Gottesdienstformat. Details lesen Sie auf der Neugersdorfer Seite.

Pfarrer Stephan Rehm

Lobet, ihr Himmel, den Herrn – Musik für Chor und Orgel

Sonntag, 9. Juni, 17:00 Uhr, Kirche Ebersbach

Diese Worte aus Psalm 148 sind Überschrift für ein Konzert, das die Kantoreien Ebersbach und Neugersdorf sowie weitere interessierte Sänger aus der Umgebung unter der Leitung von Kantor Amadeus Egermann zu Gehör bringen werden. Den geistlichen Werken liegen Texte unter anderem aus den Psalmen oder freien Dichtungen zu Grunde. Einen Schwerpunkt bildet Musik im romantischen Stil, etwa von Dvořák und Rheinberger sowie eine kleine Messe des britischen Komponisten Tambling.

Unsere 30-jährige Eule-Orgel erklingt sowohl zur Chorbegleitung als auch solistisch unter den kundigen Händen und Füßen von Prof. Martin Strohhäcker aus Dresden.

Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet im Rahmen des Oberlausitzer Orgelsommers statt, der von Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien gefördert wird.

Amadeus Egermann

Lieben Sie Musik?

Sonntag, 9.6., 10:30 Uhr, Kirche Eibau: Bläsergottesdienst zur Jahreslosung

Regionalposaunenchor der Löbauer Region
in der Kirche Obercunnersdorf.

Ja, ich liebe Musik! Deshalb suche ich immer wieder Orte und Gelegenheiten zur Musik. Mit Bläsermusik wollen wir Sie im Gottesdienst am 9.6.2024 um 10:30 Uhr in der Eibauer Kirche erfreuen. Es spielt für Sie der Regionalposaunenchor der Löbauer Region unter der Leitung von Steffen Peschel. Unsere Musik begleitet den Gottesdienst zur Jahreslosung mit dem schönen Thema „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Karin Richter

Fête de la Musique: Mittwoch, 21. Juni,
ehemalige Löbauer Nudelfabrik

Unter anderem wird das Collegium Canorum Lobaviense unter der Leitung von KMD Christian Kühne singen. Das komplette Programm entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen in der Tagespresse.

Herzliche Einladung zum Mitsingen und Mitreisen!

Der Ökumenische Chor ist vom 29. bis 30.06.2024 unterwegs nach Leipzig

Pfarrer Hans-Christian Moosdorf und Pfarrer Andrzej Glombitza warten in Leipzig auf den Besuch des Ökumenischen Chores und die Gestaltung der Gottesdienste. Beide Pfarrer waren Ortspfarrer in Oppach.

Am Samstag, dem 29.6., beginnt die Reise auf musikalischen Spuren mit der Stadtführung – Ein Spaziergang auf der Leipziger Notenspur. Zoobesuch für die Familien mit Kindern ist im Plan. Eine Bootstour auf den Leipziger Kanälen schließt sich an. Gemeinsam mit Pfarrer Glombitza gestalten wir die Vorabendmesse in der kath. Kirche St. Hedwig. Quartier zur Übernachtung nehmen wir im Hotel Berlin.

Am Sonntag, dem 30.6., singen wir beim morgendlichen Gottesdienst in der ev. Kirchgemeinde der Trinitatisgemeinde bei Pfarrer Moosdorf. Nach einem Imbiss im Pfarrgarten geht die Reise weiter nach Grimma. Auf dem Markt erklingen mit dem Chor Volkslieder. Anschließend lassen sich die Sänger und Gäste von der wunderschönen und kulturhistorisch sehr interessanten Stadt verzaubern. Nach dem Kaffeetrinken im Nostalgiecafé Grimma bringt uns das Busunternehmen Neumann wieder nach Hause.

Die Kosten betragen 190 EUR.

Auch Gemeindeglieder sind willkommen mitzureisen.

Anmeldung bei Achim Gaida, Grahbergstraße 12 in 02736 Oppach, T.-Nr.: 035872-33876 oder per E-Mail:
gaida-achim@t-online.de

Giesela Schulze,
Sprecherin des Ökumenischen Chores

Konventblasen

Samstags im Juni und Juli, 10:00 Uhr,
Rathausplatz Löbau

Im Juni und im Juli erklingt jeden Sonnabend 10 Uhr Bläsermusik mit Chorälen und Intraden vom Löbauer Rathausbalkon. Beteiligt sind die Posaunenchöre unseres Kirchenbezirkes. Zum Zuhören und Verweilen auf dem Löbauer Altmarkt sind alle herzlich willkommen.

Posaunenchöre, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich gerne bei dem Bezirksbeauftragten der Sächsischen Posaunenmission, Volker Heinrich
(volker.heinrich@evlks.de) oder bei KMD Christian Kühne (christian.kuehne@evlks.de) melden.

Ausflug in die Romantik

Freitag, 12. Juli, 20:00 Uhr, Bergkirche Oybin

Der „Ausflug in die Romantik“ ist eine abendliche Führung in zeitgenössischen Kostümen mit Musik, Malerei und Dichtung, die im Zusammenhang mit dem Berg Oybin und seiner Burg- und Klosteranlage stehen. Er soll eine Referenz an diejenigen sein, die im 19. Jahrhundert den Oybin „wiederentdeckten“ und – jeder auf seine Weise – bekannt machten.

Nach einer musikalischen und historischen Einstimmung in der Bergkirche geht der Ausflug hinauf auf den Berg. Es begleiten Sie die Blumenfrau und der Dichter, die diesen Weg aus vergangener und heutiger Sicht darstellen. Dabei spielen auch Sagen eine Rolle. Im Burghof begegnen Sie dann dem Maler. Er erläutert das Wirken bedeutender Maler auf dem Berg Oybin. Doch nicht nur die Großen, wie Friedrich, Carus oder Thiele, sondern auch regional bedeutende, wie Thomas, werden vorgestellt, ebenso eigene Werke.

Anschließend begeben sich die „Ausflügler“ durch den Kreuzgang auf den Bergfriedhof. Im Abendlicht sind nun die Motive erlebbar, die schon unsere Vorfahren hier begeisterten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Chorgesang bei Fackelschein in der Klosterkirchruine.

Kirchenmusikdirektor Christian Kühne

Musikalische Begegnungen zum 30. Geburtstag der Eule-Orgel Ebersbach

Orgelführung, Geigenbauer,
Orgelmusical „Lore in der Orgel“

Freitag, 16. August, 15:00-17:00 Uhr |
Sonnabend, 17. August, 10:00-12:00 Uhr,
Kirche Ebersbach

Detail im Ebersbacher Orgelgehäuse, Foto: A: Egermann

Im Advent 1994 – vor fast genau 30 Jahren – erklang erstmals unsere neue Eule-Orgel im historischen Gehäuse von 1685. Die Freude darüber wollen wir an zwei Tagen mit musikalischen Begegnungen teilen: Am Freitagnachmittag wird es eine Orgelführung geben und am Sonnabendvormittag ein kleines Musical „Lore in der Orgel“, in dem zwei „Orgelmäuse“ auf heitere Art dem Klang, Aufbau und der Funktion der Orgel auf die Spur kommen. Das Stück wird gestaltet von Klein und Groß unter Beteiligung des Kinderchors Ebersbach und von Instrumentalisten, darunter Schüler von Mandy Egermann, die ihren Unterricht an der Kreismusikschule Dreiländereck erhalten.

Als besonderen Gast erwarten wir außerdem Geigenbaumeister Ekkard Seidl aus dem vogtländischen Markneukirchen, der uns aus erster Hand etwas zu seinem Handwerk berichten wird.

Es ist folgender Zeitplan angedacht:

  • Freitag, 15:00 Uhr: Wissenswertes und Praktisches zum Geigenbauerhandwerk und Musik
  • Freitag, 16:00 Uhr: Orgelführung für Klein und Groß
  • Sonnabend, 10:00 Uhr: Orgelmusical „Lore in der Orgel“
  • Sonnabend, 11:00 Uhr: Wissenswertes und Praktisches zum Geigenbauerhandwerk und Musik

Amadeus Egermann

Ephoralkantorei probt Beethovens 9. Sinfonie

Aufführung am 24. August, 17:00 Uhr,
Open-Air Bühne Obermarkt Görlitz

Am Montag, dem 3. Juni 2024, startet die Ephoralkantorei mit den Proben für die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Die Probentermine sind:

  • montags, 17:30-19:30 Uhr, Archidiakonatssaal Löbau, Martin-Luther-Straße 2 (Der Eingang befindet sich auf der Friedhofstraße.):03.06./05.08./19.08.

Die Aufführung ist am 24.08.24 geplant:

  • 24.08.24     Görlitz   10:00 Uhr Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz Chorprobe
  • 24.08.24     Görlitz   16:00 Uhr Open-Air-Bühne Obermarkt Generalprobe
  • 24.08.24     Görlitz   17:00 Uhr Open-Air-Bühne Obermarkt Konzert Görlitz (Open-Air-Bühne)

Bei dem Projekt kooperiert die Ephoralkantorei mit dem Lausitzfestival, der Neuen Lausitzer Philharmonie, dem Opernchor des Gerhart Hauptmann-Theaters (GHT), der Europa Chor Akademie Görlitz u.a.

Weitere Informationen dazu gibt es bei KMD Christian Kühne (christian.kuehne@evlks.de) sowie unter: kirchenbezirk-loebau-zittau.de/jahresplan-der-ephoralkantorei-loebau-zittau.

Kirchenmusikdirektor Christian Kühne

Orgelkonzert mit Matthias Grünert

Sonntag, 25. August, 19:30 Uhr Kirche Walddorf

Nachdem wir zu Beginn des Jahres die Wiedereinweihung der sanierten Schuster-Orgel in der Walddorfer Kirche feiern konnten, dürfen wir uns freuen, dass Frauenkirchenkantor, Matthias Grünert unserer Einladung gefolgt ist. Am Sonntag, 25. August wird er erneut die Königin der Instrumente auf seine ganz besondere Weise erklingen lassen. Er wird uns mit einem abwechslungsreichen Programm begeistern und diesen Sommerabend zu einem einzigartigen Musikerlebnis machen.

Die Eintrittskarten zum Preis von 10 € erhalten Sie am Eingang. Seien Sie ganz herzlich eingeladen – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Viola Streubel im Namen des Fördervereins
zur Erhaltung der Kirche Walddorf

Orgelspaziergang

Samstag, 31. August,
Dürrhennersdorf – Neusalza-Spremberg – Oppach

Nachdem im letzten Jahr 100 Jahr Kirchturm und Glocken in Oppach bedacht wurden, haben wir dieses Jahr wieder zwei hundert-jährige – unsere Orgel und die Turmuhr. Aus diesem Anlass gibt es am Samstag, dem 31.8.2024 einen „Orgelspaziergang“ – wobei Orgelspaziergang nicht ganz zutreffend ist, denn da müssten wir am Nachmittag anfangen. Musikalische Reise ist da eher treffender. Wir fahren drei Kirchen an und es geht durch die Jahrhunderte in der die Komponisten gelebt haben. Losgehen soll es mit einer Orgelführung um 16:30 Uhr in der Dürrhennersdorfer Kirche. Auch Dürrhennersdorf hat Grund zum Feiern – Anlass ist die Grundsteinlegung zur Neuen Kirche am 29.06.1874.

Um gestärkt die beiden anderen Konzerte zu erleben, gibt es nach dem ersten Konzert einen kleinen Imbiss in der Winterkirche.

17:00 Uhr Dürrhennersdorfer Kirche:
Orgel & Querflöte

Orgel: Kantor Martin Müller
Querflöte: Andrea Haupt (Berlin)

18:15 Uhr Spremberger Kirche:
Orgel & Violine & Violoncello

Orgel: Kantor Amadeus Egermann
Violine: Mandy Egermann
Violoncello: Juliane Herzig

19:30 Uhr Oppacher Kirche –
100 Jahre Eule-Orgel: Ökumenischer Chor,
Orgel und Instrumente

Leitung: Kantor Martin Müller

Im Anschluss wollen wir gemeinsam Feiern und über die Hundertjährige in Gespräch kommen.

Die Konzerte finden im Rahmen des Oberlausitzer Orgelsommers statt, der vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien gefördert wird.

Amadeus Egermann

Zu den Konzerten das Oberlausitzer Orgelsommers 2024 laden wir bis zum 3. Oktober ganz herzlich ein.

Im Rahmen des Oberlausitzer Orgelsommers sind einerseits die größeren Orgeln der Region zu erleben. Ein wesentliches Ziel der Reihe ist es andererseits, selten im Konzert zu hörenden kleineren Orgeln zum Klingen zu bringen und damit die Vielfalt der hiesigen Orgellandschaft zu dokumentieren. Es musizieren Organisten aus der Region und Gastkünstler.

Das komplette Programm des Oberlausitzer Orgelsommers finden Sie auf der Internetseite des Kirchenbezirkes.